Fehler
  • JUser::_load: Unable to load user with id: 64
Fehler
  • JUser::_load: Unable to load user with id: 64
15Feb

Die Wärmepumpe

Die Wärmepumpe funktioniert wie ein Kühlgerät. Der Kreislauf funktioniert jedoch gerade umgekehrt. Draussen in der Umwelt wird gekühlt, das heisst Wärmeenergie entzogen und drinnen im Gebäude als Heizwärme abgegeben. In der Praxis sind vorwiegend WP-Systeme mit Kompressorprinzip anzutreffen. WP werden eingesetzt, um einerseits Kosten zu sparen und andererseits der Umwelt zuliebe.
waermepumpe-1

Wir unterscheiden vier Arten von Wärmepumpen:

waermepumpe-2Luft-Wärmepumpen: Sie nutzen als Wärmequelle Luft und diese kann einfach nur angesaugt werden. Dadurch entsteht nur ein kleiner Aufwand weshalb diese WP zu den preiswerteren gehören. Sie kann eine alte Heizung ersetzen weil die alten, konventionellen Radiatoren und Fussbodenleitungen wieder in den heizkreislauf integriert werden können.

waermepumpe-3Erdsonde: Für die Erdsonde wird tief in die Erde gebohrt und sogenannte Doppel-U-Sonden werden eingeführt. Diese entziehen dem Erdreich die benötigte Wärmeenergie zum Heizen.

 

 

 

 

waermepumpe-4Erdregister/Erdwärmekollektor: Ähnlich wie bei der Erdsonde wird die Wärmeenergie aus dem Boden entnommen. Dazu wird der Kollektor unter der Frostgrenze vergraben, welcher der Grösse der zu beheizenden Fläche entsprechen muss. Es ist die mit Abstand Platzintensivste Wärmepumpe.

 

 

 

waermepumpe-5Grundwasser-WP: Wie anzunehmen ist der Energieträger hierbei das Grundwasser. Es müssen zwei Sonden gebohrt werden, welche beide bis zum Grundwasser reichen müssen. Dafür benötigt man jedoch Grundwasser und auch eine Wasserrechtliche Genehmigung. Hat man die beiden Sachen kann dem Grundwasser die Wärme entzogen werden und anschliessend Kälte hinzugefügt werden.

Geschreiben von: Liniger Sacha